Der große Tag…

ist rein rechnerisch angebrochen, aber hier kein Hinweis auf ein auszugswilliges Baby. Offensichtlich ist es in meinem Bauch sehr gemütlich. Ich stell mich jedenfalls schon mal drauf ein, daß es bestimmt noch eine Woche dauert. Bei Johanna war ich 6 Tage drüber und ich finde, der Bauch sitzt immer noch zu weit oben für eine kurz bevorstehende Geburt.
Sonst geht’s mir aber blendend. Mehr als nen dicken Bauch hab ich nicht, ich schlafe wieder gut, hab nur selten Sodbrennen nachts und die Vorwehen sind auch nicht der Rede wert.
Nur im Zeitvertreiben werde ich immer schlechter. Gedanklich bin ich doch so auf ein baldiges Ereignis eingestellt, daß es mir schwerfällt, mich auf etwas anderes ernsthaft zu konzentrieren. *seufz* Will mich jetzt mal mit Ölmalerei versuchen. Als ich mit Johanna über dem Termin war, hab ich ein Bild für’s Kinderzimmer gemalt und es erinnert mich heute noch an diese letzten Tage vor ihrer Geburt.

2 Gedanken zu „Der große Tag…“

  1. Das mit dem „Erinnerungsbild“ finde ich eine schöne Idee.. solche letzten Tage vor der Geburt sind ja auch irgendwie einzigartig und was besonderes…Ist auch sowas wie ein Willkommensbild für Dein Kind. 🙂

    1. Ja, ich hoffe, ich hab mir da nicht zu viel vorgenommen. Ölmalerei ist doch etwas langwieriger, hab ich heute feststellen müssen. Jetzt muß Baby noch ein paar Tage länger drin bleiben, bis das Bild fertig ist. *lol*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.