Projekt: Mütter brauchen Mütter

Früher erlebten Frauen von klein auf mit, wie es ist, schwanger zu sein, Kinder zu bekommen und mit ihnen zu leben. Bevor man selbst Kinder hatte, hatte man oft genug erlebt, wie andere Frauen Kinder bekamen. Ein natürlicher Rhythmus, der uns heute verloren gegangen ist. Die erste Geburt, die wir erleben, ist oft unsere eigene. Das Wissen der Schwestern, Mütter und Großmütter, das damals die nachfolgende Generation Mütter an das Muttersein heranführte, ist größtenteils verloren gegangen, Großfamilien- und Dorfstrukturen ebenfalls. Trotzdem brauchen Frauen gerade in der sensiblen Anfangszeit – während Schwangerschaft, Geburt und Babyzeit – eine erfahrene Mutter, Großmutter oder Freundin an ihrer Seite. Jemand der zuhört, versteht, beruhigt, seine Erfahrungen teilt, ohne dabei zu bewerten oder zu verurteilen.

Deshalb möchte ich ein Projekt starten, von dem ich schon länger denke, dass unsere Gesellschaft solche Formen des Miteinanders braucht – gerade in Zeiten, wo Hebammen knapp werden und werdende und frischgebackene Mütter mit ihren Sorgen oft allein gelassen werden. Ich träume von einem Netz, das die Bedürfnisse der Frauen auffängt, ohne dabei den Bedingungen und Beschränkungen des aktuellen Systems zu unterliegen. Wo Mütter einfach andere Mütter unterstützen und stärken, ohne dass ein Experten-Laie-Gefälle entsteht. Wo niemand der Frau die Verantwortung zwangsabnehmen muss, um dann in Haftung genommen zu werden, wenn etwas schief geht. Wo jede Frau für  sich selbst verantwortlich ist, aber getragen wird von dem Wissen und der Erfahrung anderen Frauen.

Dafür braucht es aber zu allererst Mütter, denen andere Mütter am Herzen liegen. Mütter, die bereit sind, vor allem Erst-Mütter im Rahmen ihrer Möglichkeiten und ganz praktisch zu unterstützen. Besondere Qualifikationen sind – neben dem Muttersein – nicht erforderlich.

Und da kommt ihr ins Spiel, wenn ihr Mutter seid, also mindestens ein Kind bekommen habt, und Teil dieses Netzes sein wollt:

Es soll eine Liste entstehen, nach Postleitzahlen geordnet, die es werdenden Müttern möglich macht, erfahrene Mütter in ihrer Nähe zu finden. Dabei könnt ihr auch relativ anonym bleiben. Bestimmte Angaben sind aber notwendig, damit sich suchende Frauen ein grobes Bild machen können und die für sie passende Begleitung finden können.

Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens

eure Postleitzahl bzw. mindestens die ersten 3 Ziffern davon

in welchem Land ihr wohnt

Geburtsjahre eurer Kinder

wie und wo jedes Kind geboren ist (Krankenhaus, Geburtshaus, Hausgeburt, Alleingeburt, Kaiserschnitt)

Euer Angebot: beispielsweise Gespräche in der Schwangerschaft, Begleitung bei der Geburt, Unterstützung beim Stillen, Bekochen im Wochenbett, Massage, Trageberatung, gemeinsame Unternehmungen mit kleinen Kindern und wo ihr sonst eure Erfahrung  mit anderen teilen wollt.

Eine Email-Adresse, über die man mit euch Kontakt aufnehmen kann. Alternativ: fb-Name oder wie ihr sonst kontaktiert werden möchtet.

Zusätzliche mögliche Angaben:

Erfahrungen mit Schwangerschaftsabbruch, Fehlgeburt, Frühgeburt, Todgeburt oder Verlust eines Kindes nach der Geburt, wenn ihr Frauen in ähnlicher Situation unterstützen möchtet

Mobilität: Habt ihr ein Auto? Wollt ihr von den Frauen lieber zu Hause besucht werden, sie zu Hause besuchen oder beides?

Entlohnung: Wünscht ihr Entlohnung? Wie viel oder in welcher Form?

Zeit: Seid ihr zeitlich eingeschränkt? Wann habt  ihr im Jahr Zeit, wann nicht?

Und was ihr sonst noch wichtig findet.

Weitere Details können natürlich auch immer im direkten Kontakt geklärt werden.

Unsere offizielle Homepage: www.muetter-brauchen-muetter.de.  (Ist leider noch nicht so ganz in dem Zustand, wie ich sie gern hätte.)

Ergiebiger ist momentan die fb-Gruppe zum Projekt – hilfreich für den direkten, schnell Kontakt zu anderen Müttern in deiner Nähe.

Wenn ihr auch auf der Liste stehen möchtet, nicht mehr drauf stehen wollt oder sich eure Daten ändern, dann schreibt mir via Email an Sarah.Schmid81@gmail.com oder auch gern als Kommentar. Danke für’s Mitmachen! 🙂

36 Gedanken zu „Projekt: Mütter brauchen Mütter“

  1. 761** Karlsruhe
    Deutschland/ Baden-Württemberg

    1. Kind 2013 Hausgeburt
    2. Kind 2016 Alleingeburt

    Angebot:
    Gespräche in der Schwangerschaft, Begleitung bei der Geburt, Unterstützung beim Stillen, Trageberatung, gemeinsame Unternehmungen mit kleinen Kindern

    Email: smoritz93@web.de
    FB: Stefanie Anderson

    Auto ist da. Besuche auf beiden Seiten sind möglich. Entlohnung brauche ich nicht. Zeitliche Einschränkung habe ich auch nicht.

  2. Mache gern mit!

    Sandra G.
    12437, Deutschland
    Geburtsjahre der Kinder:2011 und 2015
    Im Krankenhaus und Hausgeburt
    Biete an: Gespräche in der Schwangerschaft, Begleitung während der Geburt und im Wochenbett, Austausch zu Stillen, Tragen, Familienbett, Windelfrei und Stoffwindeln.
    Ich bin mit Öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, kann aber auch zuhause oder an neutralen Orten getroffen werden.
    Ich verstehe es als Ehrenamt.
    Erreichbar unter photosuki at yahoo punkt de.

    Ich finde das projekt extrem toll. Ich wünschte sowas hätte es gegeben als ich das erste Mal mutter wurde!

  3. Hallo 🙂
    Super nettes und wichtiges Projekt. Da bin ich gerne dabei, liebe Sarah.

    Meine Daten dafür:
    Julia Deinhamer aka Ariella Sophie
    A-5310 Mondsee
    Österreich

    2 Geburten:
    2013: Hausgeburt mit Hebamme
    2014: Alleingeburt zu Hause
    1 Schwangerschaftsabbruch: 2016

    Mein Angebot:
    – Plauder-Stündchen mit mir über meine persönlichen Erfahrungen & Erkenntnisse zu den Themen Schwangerschaft, (AllEin)Geburt, Schwangerschaftsabbruch und Sex
    – Wissens-Sammlung in Form eines Blogs
    – kleine Bibliothek mit Büchern zu diversen Themen rund um Schwangerschaft, Geburt & Sex
    – grafische Unterstützung bei eigenen kleinen sowie großen Projekten

    Web: http://www.ariellasophie.at
    Email: erwacht@ariellasophie.at
    FB: http://www.facebook.com/ariellasophie.dieweiseloewingottes

    Herzvoll und in dankbarer Liebe
    Julia Theresa aka Ariella Sophie

    1. Hallo Anna! Willst du bei dem Projekt dabei sein? Damit man dich kontaktieren kann, müsstest du deine Email-Adresse angeben. Die kann ich als Seitenbetreiber sehen, sonst aber niemand. Ein paar Grundangaben wären allerdings auch nicht schlecht, sonst wird dich vermutlich kaum mal jemand kontaktieren. Die Leute wollen einfach grob wissen, ob du z.B. ihrer Nähe wohnst.

  4. Ich wäre sehr gern dabei. Ich habe drei Kinder, 33, 29 und 14 Jahre alt. Ich kenne mich in Medizin, besonders Pädiatrie sehr gut aus. Da ich häuslich gebunden bin, würde ich gern telefonisch und auch persönlich für alle Fragen zur Verfügung stehen. Gern können mich die Mütter mit ihren Kindern besuchen.

    LG Heike

  5. Ich arbeite jetzt erstmal die kennenlernpunkte ab.
    85051 ingolstadt ist meine Heimat in Bayern.
    Meine Kinder kamen 1987, 1990, 1992 und 1995 im Krankenhaus zu Welt. 1997 verlor ich meine Zwillinge. Meine Enkelkinder kamen 2008, 2009 und 2016 ebenfalls im Krankenhaus entbunden, zur Welt.

    2007 durfte ich meine Schwester bei ihrer Entbindung begleiten und 2016 auch meine jüngste Tochter.
    Ich habe für mich entdeckt wie hilfreich und notwendig eine erfahrene Mutter als Unterstützung im Kreißsaal ist. Schrecklich der Gedanke wenn eine erstgebärende alleine im Kreißsaal ist und niemanden zusätzlich hat der sie begleitet und sich so ausgeliefert fühlt.

    Mein Angebot wäre. … erstgebärende zu begleiten bis hin zum Kreißsaal und bei der Geburt zu unterstützen, wenn sie niemanden haben der aus der Familie/Freundeskreis kommt. Oder die Begleitung ebenfalls auf die Entbindung vorbereiten. Schwangerschaftskurs in allen Ehren nur ohne Weitergabe an den „Helfer/in“ kann das schon sehr heftig werden …. psychologisch gesehen.
    Wichtig ist mir die werdende Mutter mind. 2 monate vor Geburtstermin kennenzulernen, denn die Chemie muss auch bisschen stimmen um in diesem intimen Moment auch wirklich vertrauen zu können.

    Selbstverständlich würde das dokumentiert werden und die Bezahlung, tja ein unangenehmes Thema, doch auch darüber habe ich mir Gedanken gemacht. Da es sich um einen Zeitraum von mindestens 3 Monate handelt und doch sehr zeitintensiv ist, finde ich einen Obolus von 100€ angemessen.

    Selbstverständlich kann die junge Mutter mich nach der Entbindung bei Problemen kontaktieren und ich stehe mit Rat und Tat zur Seite, da man sich ja schon bisschen kennengelernt hat.
    es würde mich sehr freuen eine Nachricht zu bekommen

    Grüsse Nicole M.
    koll67@web.de

  6. Ich komme aus Deutschland
    84579 Unterneukirchen
    habe zwei Kinder:
    Geboren 2014 im geburtshaus und 2015 im geburtspool zuhause

    mir liegt dieses Thema sehr am Herzen (wenn ich nochmal die wahl hätte würde ich hebamme werden) und ich möchte sehr gern etwas weiter geben und meine Erfahrungen teilen. Ich glaube dass ich mittlerweile durch Eigenrecherche ein großes Wissen zum Thema Schwangerschaft und Geburt habe.

    ich biete an Gespräche in der Schwangerschaft und auch gern Begleitung bei der Geburt
    ich fahre selbst nicht auto, daher Gespräche per Telefon whatsapp email oder sehr gern auch bei uns zuhause
    Wenn ich in der Umgebung bei einer geburt unterstützend gebraucht werde würde aber mein mann mich fahren können .
    Zu erreichen bin ich per email über meine Homepage http://www.meinbauchzwerg.de oder in facebook unter: Kathi Derichs

  7. Stefanie, B.
    6100 Portugal
    Kinder: 2008 (KH),2010 (AG),2013 (AG in BEL)
    Beratung und Coaching in der Schwangerschaft, Schwerpunkt: Vertrauen in den Körper, Intuition, Beckenendlage
    info@diesystemikerin.de
    fb: diesystemikerin
    Entlohnung nach Absprache
    über Skype und Chat sind Termine kurzfristig möglich

  8. Ich bin Mutter von 3 Kinder
    2004 Krankenhaus Kaiserschnitt
    2007 hausgeburt todgeburt
    2009 klinikgeburt ambulant
    2012 hausgeburt
    Ich biete an meine Präsenz , innere Ruhe und Vertrauen in der Schwangerschaft auszustrahlen. Bin mit Mutter und Kind in Verbundenheit, sehr gut ausgebildet . Meine eigene Mutter ist Hebamme. Ich kann mit alle Themen umgehen und Mütter auf ihrem Weg unterstützen . Zur Zeit bin ich in Deutschland 82266 Inning am Ammersee und ab Oktober auf Fuerte Ventura ( Spanien) Ich liebe diese neue Geburtskultur die gerade entsteht und die Kraft von Mutter zu Mutter. Gerne nehme ich ein Lohn entgegen denn ich davon lebe und bald ein Ort der Geburt auf Fuerte Ventura entstehen lasse, es muss aber nicht sein , wer kein Geld hat hat trotzdem ein Recht auf eine schöne geborgene heilige Geburt . In Liebe und Dankbarkeit , Anne -Sophie
    kontakt@ayurvedamamaqueen.com

  9. Ich wohne in 38100 Braunschweig.
    Bin mit dem Rad unterwegs, ggf auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
    Besuche gern und werde gern besucht. (Tierhaushalt ;))
    2015 geburtshaus

    Gebe gern meine Erfahrungen weiter zum stillen, artgerecht aufziehen und bringe auch was zu essen mit.
    Ich würde auch schwangere begleiten und mit papierkram helfen.
    Zeitlich gibt mein Sohn vor, wann ich wo sein kann.
    wachs.s@web.de

  10. Bald Mutter von 3 Kindern

    2009: schwere Krankenhausgeburt (39 Stunden)
    2014: Sternchen in der 10 ssw zuhause
    2015: wundervolle Hausgeburt (12 Stunden)
    Erneut schwanger zur Zeit in der 18. ssw.

    Ich bin Erzieherin und biete mich gerne als Begleiterin für werdende Mütter und schon Mütter an. Ob in der Schwangerschaft, unter der Geburt oder im Wochenbett und auch darüber hinaus. Man hat mir schon oft gesagt das ich eine sehr gute Zuhörerin bin und ich für vieles Verständnis habe. Ich kann sehr gut motivieren und Kraft spenden und tue das auch sehr gerne. Es würde mich sehr erfreuen helfende Mutter zu werden und meine Erfahrungen zu teilen und mit ihnen auch zu helfen. Ich habe ein Auto zur Verfügung und auch Zeit im Rahmen meiner eigenen Kinder.

    Ich möchte keine Entlohnung, eine Hand wäscht die andere!

    Ich wohne ab August in Marburg 35041.

    Liebe Grüße Lisa

    Liz.88@hotmail.de

  11. Ich bin frischgebackene Mama und möchte gern bei dem Projekt mitmachen.

    Deutschland 381.. Braunschweig
    1. Kind 2015 (Krankenhaus)

    Mein Angebot: Gespräche in der Schwangerschaft, Unterstützung beim Stillen und im Wochenbett, Trageberatung, Gespräche zum Thema Beziehung zwischen Mutter und Vater, Angebote von Spiel- und Krabbelgruppen in Braunschweig, gemeinsame Unternehmung mit kleinen Kindern

    Für mich ist das ehrenamtlich. Ein Auto ist vorhanden, weshalb auch Besuche zu Hause möglich sind. Können uns aber auch gern an einem neutralen Ort treffen.

    Erreichbarkeit: doreen_jochims@gmx.de

  12. Ich komme aus Wolfenbüttel, Habe ein Kind 2015 per KS bekommen.
    Ich biete an: Gespräche in und nach der Schwangerschaft, Hilfe im Haushalt oder mit Tieren (Hund/Pferd), einfach nett beisammen sein und einander bei alltäglichen Krisen unterstützen 🙂
    Ich habe ein Auto und freue mich als „Lohn“ über eine Tasse Tee oder Kaffee 😛

    danielundingke@gmx.com

  13. Das ist eine ganz zauberhafte Idee bei der ich gerne mitwirke. Ich hoffe, die Liste wird reich gefüllt! Ich werde die Aktion auch auf meiner FB-Seite teilen und hoffe, dass es sich weit verbreitet und sich viele weitere Mütter melden.

    Ich fang mal an.
    Kathrin Borghoff
    442** Dortmund / Deutschland
    (Anfahrt bis 8km ohne, darüber Anfahrtspauschale nach Absprache)

    Zwei Kinder, geboren 12/2013 und 07/2015
    Geburten in der anthroposophischen Gemeinschaftsklinik Herdecke / Hebammengeleiteter Kreißsaal. Geburten ohne Intervention, Begleitung der Schwangerschaften fast ausschließlich durch Hebamme.

    ANGEBOT
    Schwangerschaft:
    – Beratung bei Schwangerschaftskrankheit Hyperemesis Gravidarum
    – Beratung und Begleitung der Schwangerschaft ab Beginn
    – Betreuung der älteren Kinder für ein paar Stunden
    – Vorbereitung auf die Geburt, Gespräche über die systematische Aufstellung der Familie nach dieser

    NACH DER GEBURT:
    – Begleitung und Hilfestellung im Wochenbett (Einkäufe, Kinderbetreuung, Haushaltshilfe, Gespräche)
    – Stillberatung. Ich bin AFS Stillberaterin in Ausbildung (Abschluss vermutlich Ende des Jahres)
    – Hilfe bei Beschwerden
    – Unterstützung in den ersten Wochen

    BABYJAHR:
    – Begleitung, Beratung, Gespräche
    – Ideen für Kurse und Treffen in der Region (Dortmund, Herdecke, Witten, Hagen)
    – Stoffwindeln, Tragen, Stillen, Familienbett
    – aber auch nichts davon, wenn die Mutter möchte
    – Begleitung BLW und Einführung Beikost
    – einfach da sein
    – Ausflüge, Gespräche, da sein
    – Schübe, Phasen und Entwicklungssprünge des Kindes begleiten, die Mutter unterstützen
    – Stillberatung Langzeitstillen
    – Erfahrung mit Hochsensibilität (Kind und Mutter), Beratung und Begleitung
    – Traumabewältigung nach Schwangerschaftskrankheit Hyperemesis Gravidarum
    – Strategien für die Familie besonders für Geschwister mit geringem Altersabstand (unter 2 Jahren)
    – Ernährungsbegleitung vegane Ernährung für die ganze Familie und Adressen für professionelle Unterstützung

    NACH DEM BABYJAHR
    – Begleitung, Beratung, Unterstützung im Alltag
    – Stillberatung Langzeitstillen
    – Beratung und Begleitung bei hochsensiblem Kind in Vorbereitung auf die Zeit nach der Elternzeit und währenddessen
    – Tragen, Familienbett, Stoffwindeln oder aber nichts davon
    – Informationen und Ideen für Kurse und Treffen in der Region (siehe oben)
    – Alltagsbewältigungsstrategien
    – „Erziehungs“Beratung: Unerzogen / Attachment Parenting
    – Weitere Schwangerschaft? Vorbereitung auf das Geschwisterkind und Begleitung
    – Traumabewältigung nach Schwangerschaftskrankheit Hyperemesis Gravidarum
    – Strategien für die Familie besonders für Geschwister mit geringem Altersabstand (unter 2 Jahren)
    – Ernährungsbegleitung vegane Ernährung für die ganze Familie und Adressen für professionelle Unterstützung

    Ich betreibe das Blog http://www.oeko-Hippie-rabenmuetter.de auf dem sich im letzten Jahr zahlreiche Beiträge über die Themen Schwangerschaft, Schwangerschaftskrankheit, Geburt, Babyjahr, Geschwisterkinder, Zwei unter Zwei / Zwei unter Drei, Stillen, Attachment Parenting, Unerzogen, Familienbett, Tragen, Hochsensibilität, Erschöpfung, Bewältigungsstrategien, Gesundheit, vegane Ernährung, biovegan Gärtnern. Aus dem Portfolio können Texte mit entsprechenden Inhalten, Adressen und Fachrecherchen angeboten werden.

    Ich bin zeitlich flexibel, allerdings mit Terminabsprache, da ich meine Kinder selbst betreue. Je nach Situation kann es vorkommen, dass ein Kind mitkommen muss oder die Mutter zu uns kommen müsste. Entlohnung nach Absprache. Üblich ist eine freiwillige Spende zu bestimmten Themen. Für akute Hilfe in Notsituationen verzichte ich auf Entlohnung. Anfahrtspauschale in Abhängigkeit der Kilometerzahl. Quittung kann ausgestellt werden.

    Telefonische Beratung, per Mail und per Skype.

    Stillberatung ist grundsätzlich immer kostenfrei. Freiwillige Spenden liegen im Ermessen der Mutter, sind aber kein Muss. Anfahrtspauschale als Aufwandsentschädigung nach Absprache. Stillberatung telefonisch, vor Ort und per Skype. Ich komme gern direkt ins Krankenhaus nach der Geburt um das korrekte Anlegen zu üben und die Frau zu unterstützen. So können Stillprobleme direkt vermieden werden.

    Ich freue mich riesig und finde die Idee klasse!
    Solltest du noch etwas benötigen, stehe ich gern zur Verfügung.

    kathrin@oeko-hippie-rabenmuetter.de

    Viele Grüße,
    Kathrin

  14. Eileen S.

    66126

    Deutschland

    2007, 2010, 2013, 2015

    Klinikwassergeburt, Geburtshaus, 2 mal Alleingeburt

    Ich arbeite als Doula ehrenamtlich gegen Aufwandsentschädigung. Meine Begleitung umfasst folgende Bereiche: Kinderwunsch, Geburtsvorbereitung, Schwangerschaftsbegleitung, Angstbewältigung, Geburtsbegleitung, Wochenbett, Stillen, Fehlgeburt, Zeremonien (z.B. Segensfeier, Plazentaritual).

    helvetia_szandor@gmx.de

    Besuche sind möglich bei mir oder bei der Schwangeren oder in der Natur (habe ein Auto)

    Entlohnung: Spritkosten, am Ende der Begleitung ein Buch von meiner amazon-Wunschliste, für Rituale Materialgeld, ansonsten ehrenamtlich

  15. 53359
    1 Kind geboren 2014 im Krankenhaus
    Ich biete nette gemeinsame Stunden in Schwangerschaft und auch danach 😉 , Unterstützung im Wochenbett, Austausch zu Stillen, Tragen, Familienbett und Stoffwindeln, gemeinsame Unternehmungen. ich bin mobil , lade aber auch gerne zu mir ein
    gitanenowak@gmx.de

  16. Janine . H.
    66539 SAARLAND

    3 Kinder, 10Jahre, 7Jahre, 10 Monate
    Zwei spontan Geburten , 1 Kaiserschnitt
    ( wunsch). Alle 3 im Krankenhaus.

    Stehe gerne kostenlos für
    Gespräche in der Schwangerschaft, Begleitung bei der Geburt, Unterstützung beim Stillen, Bekochen/Einkaufen im Wochenbett, Trageberatung, Stoffwindel Beratung, gemeinsame Unternehmungen mit kleinen /großen Kindern , Betreuung von Säuglingen/Kindern zur verfügung.

    Ich bin mobil und flexible , zu hause Besuch bar oder auch für Hausbesuche da.
    Bis Ende 2016 freie Zeiteinteilung, ab 2017 vormittags telefonisch erreichbar, ab 12 uhr mobil.

    kittcat999@gmail.com

    Liebe Grüße
    Janine

  17. sehr gute idee, ich (*jg 1973) bin gern dabei
    plz 796**
    sechs kinder
    1997 abgebrochene hg, ambulant im kh
    1998 hg
    2002 hg
    2005 BEL spontan im kh
    2008 hg
    2011 hg

    was kann ich anbieten?
    gespräche in der schwangerschaft und wenn das baby da ist
    trageberatung
    beratung zu familienbett, langzeit- und tandemstillen
    infos zur waldorfschule
    und womöglich noch mehr?!

    gerne per mail rasatherm@web.de

  18. Anke Dieken, Mönchengladbach (Deutschland)

    2010 und 2013 Spontangeburt im Krankenhaus

    Ich kann Gespräche in und nach der Schwangerschaft anbieten, auch ein bißchen Stillberatung, also was mir so geholfen hat. Ich habe aber auch noch die (hoffentlich noch aktuelle) Nummer meiner Hebamme, die Klasse war. Spielen mit kleinen Kindern – naja, meine sind jetzt 3 und 6 Jahre alt, wird was schwierig. 😉 Ich habe kein Auto zur Verfügung, außer manchmal am Wochenende. Zeit habe ich (noch) zwischen halb neun und vier Uhr.

    Kontakt unter facebook, einfach nach meinem Namen suchen. Am besten in meiner Chronik vermerken, wenn eine PN geschrieben wurde, da ich sie sonst leicht übersehe. 🙂

  19. ich bin erst in den zwanzigern, hab 2016 eine hausgeburt gehabt und nach 4 monaten gemeinsamer erfahrung mein kind wieder verloren. höre also gerne frauen zu, die ähnliche erfahrungen mit sternenkindern, totgeburten oder neugeborenentod gemacht haben, und spende mut für weitere kinderchen 🙂
    wohne im raum hannover ohne auto, geld brauch ich nicht dafür.

    mail @: juliimjuli@posteo.de

  20. Hallo Leute,
    ich bin schwanger und wollte mein Kind zu Hause mit einer Hebamme auf die Welt bringen.
    Diese Woche hatte ich ein Aufklärungsgespräch und da wurde mir mitgeteilt, wenn das Kind über dem Errechnetentermin ist, ich im Krankenhaus gebären MUSS. Ich habe fast losgeheult, weil ich das alles ja nicht will.
    Jetzt weiss ich nicht was ich tun soll? Ich bete, dass das Kind vorher kommt aber, was mache ich wenn das Baby einfach länger braucht, was ja ganz normal ist. Krankenhaus will ich nicht, ich brauche Ruhe und ich weiss im Vorraus, dass ich die dort nicht haben kann. Die einzigste Möglichkeit wäre, das Baby allein auf die Welt zu bringen, aber da es mein erstes Kind ist bin ich da noch unsicher. Das einzigste, was mir einfiel eine andere Frau, die bereits Erfahrung hat dabei zu haben.
    Ich lebe in Süddeutschland, in Spaichingen, vllt. Lebt jemand in der Näheren Umgebung?
    Liebe Grüße
    Renate Grützner

    1. Liebe Renate,
      ich bin zwar nicht in deiner Nähe, aber antworte mal hierzu: Laut Gesetz gibt es keine Krankenhauspflicht, nur weil man über Termin ist. Es gibt bei 3 Tagen über Termin neuerdings die Pflicht, die Hausgeburt von einem Frauenarzt absegnen zu lassen. Nervig und dämlich, aber abgesehen davon kannst du dein Kind auch über Termin mit Hebamme zu Hause bekommen. Am besten, die redest da noch mal mit deiner Hebamme.
      Liebe Grüße und alles Gute!
      Sarah

      1. Wenn du akut jemanden in deiner Nähe suchst, am besten in der Facebook-Gruppe Mütter brauchen Mütter fragen. Da lesen viele. Wenn ich Kontaktdaten weitergeben darf, könnte ich das aber auch übernehmen.

  21. Sehr schönes Projekt. Ich bin dabei 🙂

    Corinna Jancke (Jahrgang 82)
    04299 Leipzig
    Deutschland

    4 Kinder
    2005 ambulante Klinikgeburt
    2008 Klinikgeburt
    2012 Fehlgeburt Drillinge im 4. Monat
    2014 Hausgeburt
    2016 Hausgeburt in Eigenregie

    Ich biete an:
    – Gespräche (ab Schwangerschaft)
    – Unterstützung beim Stillen und Zufüttern
    – Trageberatung (verschiedene Tragehilfen)
    – Hilfe im Umgang mit Krankheiten (alternative Medizin)
    – Massagen, Reiki
    – sehr gerne auch Geburtsbegleitung

    Erfahrungen:
    – im Stillen, Tragen, pucken und Familienbetten
    – stillen während der Schwangerschaft
    – Tandemstillen
    – Infektionen in der Schwangerschaft
    – chronisch kranke Kinder
    – Tumorerkrankungen bei Kindern mit anschließender Behinderung
    – Kiss Syndrom beim Säugling
    – Homöopathie, Reiki, Naturheilkunde, med. Grundlagen

    Auto: ja – alles nach Absprache – wir finden schon eine Lösung

    Tel.: 01577 – 352 86 75

  22. Diese Idee finde ich klasse. Da ich nicht bei fb mitmache kann vielleicht die eine oder andere bei Anfragen aus meiner Gegend meine Daten weitergeben.

    Ich biete meine Erfahrungen rund ums Kinderkriegen an. Meine Geburten waren 1994, 1996, 2007, 2008 und 2010 dann Zwillinge. Sie wurden alle im Krankenhaus geboren, das Doppelpack wurde per Kaiserschnitt geboren.

    Ich bin mobil. Alles andere per E-Mail (angi351@yahoo.com) oder später per Telefon.

  23. 460.. Oberhausen, Nan
    drei Kinder: 2007, 2014, 2017 alle drei im Krankenhaus
    Erfahrung mit: Langzeitstillen, stillen während der Schwangerschaft, Tandemstillen, Tragetuch und andere Tragehilfen, intuitive Erziehung, Kind und Pferd im Einklang mit der Natur, entspannter Familienalltag, 1 Geburt durch Visualisierung und Tiefenentspannung quasi Hypnobirthing, 1 eingeleitete Geburt, Bewältigung Geburtstraumata, Hilfe bei Lernblockaden (Mathe und Deutsch evtl. Nebenfächer Kl. 1 – 12)(tiergestützt), gerne Gespräche über Schwangerschaft und Geburt sowie gegenseitige Unterstützung in der Kinderbetreuung (nach dem Prinzip Zeitkonto),
    Entlohnung: keine, evtl. Aufwandsentschädigung bei HIlfe bei Lernblockaden (nach Absprache)

  24. Lena Rief, 25421 Pinneberg

    Biete gerne Gespräche ab der Schwangerschaft an sowieso Hilfe für Schwangere und Mütter in meiner Umgebung je nach Bedarf und Absprache.
    Habe Erfahrung mit einer komplizierten Schwangerschaft, Geburt im Krankenhaus durch Einleitung, sehr schnelle Geburt mit Komplikationen. Danach extreme Stillprobleme und Schreibaby/High Need Baby. Unser Alltag ist geprägt durch Langzeitstillen, BLW, Attachment Parenting, Unerzogen, Ungeimpft, Familienbett, Tragen.

    Kontaktaufnahme gerne per E-Mail: Lena.Rief@gmx.de

  25. Ich bin dabei.
    Komme aus der Schweiz, aus 5102 Rupperswil.
    Ich habe 2 Kinder, geboren 2011 und 2015, 1x Kaiserschnitt, 1x Hausgeburt.
    Bin angehende Shiatsu-Therapeutin.
    Folgendes kann ich anbieten: Zuhören.
    Unterstützung mit alternativer Medizin (Shiatsu, Moxa).
    Ganz allgemein meine Erfahrungen weiter geben zu Themen wie Impfen, Stillen, Geburt, Krankheiten, Familienalltag.
    Ich bin momentan relativ fest gebunden und habe auch kein Auto. Per Mail bin ich aber recht gut erreichbar.

  26. Katrin D. 41179 Mönchengladbach (DE)

    Ich bin 32 Jahre jung, verheiratet und habe 2 Kinder (8/2012 + 12/15).
    Meine erste Schwangerschaft lief komplikationslos, die Geburt (KH) jedoch verlief aufgrund Hebammenmangels und eines Wehensturms wenig harmonisch, sodass mein Mann und ich die Geburt unseres ersten Kindes fast alleine meisterten. Anschließende Komplikationen im Wochenbett rundeten die Erlebnisse ab.
    Die zweite Schwangerschaft began mit Hiobsbotschaften einer Gynäkologin, die sich im Verlaufe der Schwangerschaft und weiterer Untersuchungen als falsch geraustellten. In der 21. SSW fiel ich eine Treppe hinunter, wobei ich mir (zum Glück nur) den Mittelfuß brach. In der 33. SSW dann wurde ich aufgrund Bluthochdrucks ins KH eingeliefert, der sodann mit Medikamenten eingestellt wurde. Aufgrund der Medikamente entschlossen wir uns sodann zur Einleitung der Geburt in der 37. SSW. Die Geburt (ebenfalls im KH) war ein Traum, den wir genießen konnten. Auch das Wochenbett mit dem zweiten Kind war harmonisch und komplikationslos.
    Unseren ersten Sohn stillte ich 4 Monate, weil es danach leider nicht mehr funktionierte und unseren zweiten Sohn stille ich noch heute mit 18 Monaten.
    Unseren zweiten Sohn trug ich sowohl im Tragetuch, als auch in Tragehilfen, den Ersten in einer Tragehilfe.
    Wir schlafen im Familienbett. Beide Kinder haben ein eigenes Bett, dürfen aber jederzeit ins Ehe- bzw. Fanilienbett.

    Ich biete geburtsvorbereitende Gespräche in der Schwangerschaft, Begleitung bei der Geburt, Begleitung im Wochenbett, Hilfe beim Stillen, Hilfe beim Tragen für Mutter, Vater und Kind/Kinder und gebe gerne alles was ich zu Schwangerschaft und Familienleben gelernt habe weiter und unterstütze bei Fragen, Undicherheiten usw.

    Ich bin mobil.

    Kontakt per E-Mail: k.dedters@gmx.de
    oder Facebook: Katrin De

  27. Was eine tolle Initiative, Danke!!!
    Ich bin auch an lokalem Austausch und Treffen interessiert, und kann natürlich auch zu allem folgenden Fragen beantworten.

    Bin Mutter eines Sohnes, Juni 2016, per geplanter Hausgeburt.
    verheiratet (weil finanziell praktisch) und in WG lebend, wir renovieren zu viert unser Haus größtenteils ökologisch, während wir drin wohnen. Unsere Mitbewohner haben auch einen Sohn. Ich wünsche mir noch mehr kindliche und erwachsene Mitbewohner und kann mir auch Pflegekind-/Adoption vorstellen.

    Ich habe Erfahrung mit „Langzeitstillen“, Stoffwindeln, „BabyLedWeaning“ und interessiere mich für „Nicht-Erziehung“, sowie „Rockzipfel-Projekte“ und Clanbildung (wenigstens gemeinsame Camp-Urlaubs-Zeit).

    Ich suche Interessierte im Raum 76857 Albersweiler / Annweiler / 76829 Landau zur Eröffnung eines weiteren Waldkindergarten sowie einer freien, demokratischen Schule.

    LG!

  28. Hi,

    finde die Idee klasse! 🙂
    Hier meine Daten:
    42929 Deutschland, Raum Leverkusen und Remscheid wären möglich.

    3.05. 2013 Frühgeburt, Krankenhaus, normale Geburt
    27.11.2014 BEL, Kaiserschnitt

    Biete Erfahrungen auf dem Gebieten:
    Schwangerschaftsbeschwerden, verkürzter Gebärmutterhals, langer Krankenhausaufenthalt in der Schwangerschaft, Probleme mit Frauenarzt, Frühchen, stillen von Frühchen, Wechsel von teil- auf vollstillen, Zufüttern, Stillhütchen, Beratung bei Tragen, Beckenendlage, Kaiserschnitt, Trennung vom Kind nach der Geburt, Gelbsucht, Neurodermitis, VSD (Atriumseptumdefekt), Schlafstörungen durch die Kinder, Familienbett, Lebensmittelunverträglichkeiten, Milcheiweiß- Hühnereiweißunverträglichkeit, Darmsanierung, Schnuller, Windeldermatitis, Geburtstraumata, trocken werden, pucken.

    Entlohnung: keine

    Mobil, arbeite aber man findet bestimmt Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.